• Das Team der Otto-Mayr-Hütte

EINTRITT-GETESTET, GENESEN, GEIMPFT

Aktualisiert: Sept 19

1. EINTRITT:


Für den Eintritt/Zutritt zu Gastronomie und Beherbergung, ist in der Regel ein Nachweis über eine „geringe epidemiologische Gefahr“ vorzuweisen.


Damit sind alle getesteten, genesenen oder geimpften Personen gemeint, die mit Testung, überwundener Erkrankung oder Impfung diesen Nachweis erfüllen.

Kinder bis zum vollendeten 12. Lebensjahr benötigen keinen Nachweis einer geringen epidemiologischen Gefahr.


Folgendermaßen sieht die Regelung im Detail aus:

1.1.Getestet :

  • Negativer PCR-Tests

  • Antigen-Tests

  • Antigen-Selbsttests mit digitaler Lösung

  • Ausnahmsweise Antigen- Selbsttest unter Aufsicht des Betreibers einer Betriebsstätte oder einer von ihm beauftragten Person vor Ort: dieser Test gilt nur für diesen einen Besuch der Betriebsstätte. Der Test muss unmittelbar vor oder nach Betreten der Betriebsstätte vorgenommen werden.

Eigenen ANTIGEN -SELBSTTEST mitbringen, werden nur im Notfall auf der Hütte angeboten !

  • Für Kinder sollen Schultests als Eintrittstests anerkannt werden.

1.2.Genesen

  • Ärztliche Bestätigung über eine in den letzten sechs Monaten erfolgte und aktuell abgelaufene Infektion

  • Vorlage eines „Absonderungsbescheids“: Personen, die mit dem Coronavirus infiziert waren, sind ein halbes Jahr nach Genesung von der Testpflicht ausgenommen.

  • Nachweis über eine erfolgte und aktuell abgelaufene Infektion an SARS-CoV-2.

  • Nachweis über neutralisierende Antikörper, der nicht älter als drei Monate sein darf.


1.3.Geimpft

  • Zweitimpfung, wobei diese nicht länger als 9 Monate zurückliegen darf, oder

  • Impfung ab dem 22. Tag nach der Impfung bei Impfstoffen, bei denen nur eine Impfung vorgesehen ist, wobei diese nicht länger als 9 Monate zurückliegen darf.


Quelle: WKO

https://www.wko.at/branchen/tourismus-freizeitwirtschaft/gastronomie/coronavirus.html